ThemaPressemitteilung

Pressemitteilung vom 30.04.2020: Corona und häusliche Gewalt

P

Corona: häusliche Gewalt hat abgenommen Frauenministerin Giffey verbreitet Hysterie mit realitätsferner Propaganda Berlin. Nachweislich haben die Zahlen von häuslicher Gewalt in Zeiten der Beschränkungen aufgrund der staatlichen Maßnahmen wegen der Corona-Krise abgenommen. Das gilt international: in Kanada, USA, und in Italien – und auch für Deutschland. So ging in NRW häusliche Gewalt zurück: um...

Pressemitteilung vom 01.04.2020: Umgang von Vätern zu Corona

P

Corona straft getrennte Väter und ihre Kinder Umgangsvereinbarungen werden oft ausgesetzt – zum Nachteil der Kinder. Berlin. Viele getrennt erziehende Väter tragen aktuell ihre Klagen an Väterverbände heran mit dem Inhalt, sie könnten ihre Kinder nicht mehr betreuen. Viele Mütter sorgten sich aufgrund der Corona-Krise um das Wohl der gemeinsamen Kinder – und setzten den „Umgang“ mit den Kindern...

Pressemitteilung vom 23.03.2020

P

Staatliche Corona-Maßnahmen gefährden Trennungskinder Verbände fordern finanzielle Entlastungen für unterhaltspflichtige Väter Berlin. Die Bundesregierung wird ein Maßnahmenpaket zur Eindämmung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise in Milliarden-€-Höhe verabschieden – für Unternehmen, Selbständige und Angestellte. Dabei droht ein wichtiger Teil der Gesellschaft übersehen zu werden:...

Pressemitteilung Vätergipfel IG-JMV v. 28.01.2020

P

Bundesministerin Giffey ignoriert weiter Trennungsväter Väterverbände fordern Vätergipfel Berlin. Bundesministerin Franziska Giffey spricht am 31.01.2020 auf dem von ihrem Haus finanziell geförderten „Väter Summit 2020“. Authentische Väterverbände bezeichnen die Veranstaltung als nicht ausgewogen. „Wieder einmal verengt das Bundesfamilienministerium seinen Blick auf die Rolle von Vätern in...

Pressemitteilung zum Thesenpapier des BMJV vom 04.11.2019

P

Bundesjustizministerium veröffentlichte nach 3 1/2 Jahren Arbeit zweier Arbeitskreise ein Thesenpapier zur Neuregelung des veralteten Familienrechts (29.11.2019) Die IG-JMV kritisiert die im Papier niedergeschriebenen Thesen als unausgewogen und als vorrangig den Interessen der Justiz dienend. Der Wille zu einer umfassenen Neuregelung ist nicht erkennbar. Das SPD-geführte Ministerium spielt auf...

Neueste Beiträge